Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Freitag, 9. Januar 2015

Musik: Archive-Restriction

AR

Unentschlossen.

Neue Alben fasse ich in Playlisten zusammen und lasse sie dann in einer Reihe “durchlaufen”. Dabei fallen mir besonders gute sowie schlechte Songs auf und meist merke ich auch, dass ein neues Album beginnt. Dann schaue ich auf das Display um zu erfahren, wer mich nun beglückt.

“Restriction” brachte mich aus dem Konzept. Sowohl durch die Songs zwischen Electro, Indierock und Pop als auch durch den Gesang vermutete ich gleich mehrere Alben gehört zu haben. Aber doch war es einzig und allein das zehnte Album der Londoner Band Archive.

1994 gegründet lässt sich diese eher als Kollektiv denn als Band beschreiben. Schon das letztjährige Album “Axiom” war eine Herausforderung für den Hörer, aber zumindest war ein roter Faden erkennbar. Diesen vermisse ich auf “Restriction”. Auch die drei zeitgleich veröffentlichten Singles “Feel it”, “Black & blue” und “Kid corner” zeugen von einer gewissen Orientierungslosigkeit. Vielleicht hätten Archive ein paar Restriktionen während der Aufnahmen gut getan.

“Ride in squares” und “Kid corner” sind mir die liebsten Songs auf “Resctriction”.

Das Video zu “Feel it”:

Eines zu “Black & blue”:

Und das zu “Kid corner”:

2015 tourt die Band ausgiebig:

  • 27.02.2015 Dortmund
  • 28.02.2015 Bremen
  • 01.03.2015 Hamburg
  • 03.03.2015 Bielefeld
  • 04.03.2015 Köln
  • 05.03.2015 Frankfurt
  • 08.03.2015 Wien
  • 20.03.2015 Erlangen
  • 21.03.2015 Karlsruhe
  • 22.03.2015 München
  • 23.03.2015 Leipzig
  • 24.03.2015 Berlin

“Restriction” klingt nach:

image

Technorati-Markierungen: ,,,,

Keine Kommentare: